Dermatologen in München – wie Sie den Arzt seines Vertrauens finden?

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Suche nach dem richtigen Dermatologen in München

Dermatologe in München findenWer neu in eine große Stadt wie München kommt, hat eine ganze Menge zu regeln. Dazu gehört auch, sich einen neuen Hausarzt oder bei Bedarf Facharzt zu suchen. Im Bereich der Dermatologie ist München gut aufgestellt, allein im engeren Stadtgebiet finden sich mehrere Hundert dermatologische Fachpraxen. Doch wie bei dieser Auswahl den Arzt des Vertrauens finden? Wer in einer neuen Stadt noch niemanden kennt und daher nicht auf persönliche Empfehlungen zurückgreifen kann, tut sich schwer. Einfach einen Blick ins Ärzteverzeichnis des Telefonbuchs werfen und sich den sympathischsten Namen herauspicken ist wohl kaum eine gute Lösung.

Das Internet hilft Ihnen, den richtigen Dermatologen in München zu finden

Dermatologe hilft bei HautiritationBesser ist es da schon, auf Internetportale zuzugreifen, auf denen sich Ärzte mit ihrem Team und ihren Leistungen vorstellen können. So finden sich auf einem Portal beispielsweise mehr als 250 Dermatologen im Raum München. Hier kann bereits eine Vorauswahl anhand verschiedener Kriterien getroffen werden, da viele Hautärzte eine Zusatzausbildung für bestimmte Spezialgebiete abgeschlossen haben.

Großes Angebotsspektrum der Dermatologen

Außerdem erhält der Patient einen guten Überblick über das Angebotsspektrum des Arztes und kann sich im Vorfeld überlegen, ob hier seinen Bedürfnissen entsprochen werden kann. Viele Praxen sind auch mit ausführlichen Beschreibungen und Fotos vertreten, so dass Gesichter und Räumlichkeiten beim ersten Besuch nicht mehr völlig fremd sind.

Empfehlenswerte Dermatologen in München

Abeck Prof. Dr. med. Dietrich
Geisenfelder Dr.med.Birgitt

Renatastr. 72
80639 München

Tel: (089) 507000
Dermatologie am Dom Hautärzte
Hautarzt München Zentrum

Weinstr. 7A
80333 München

Tel: (089) 299657
DocNet Fachärzte München
Dr. med. Silke Stachowitz

Prinzregentenstr. 54
80538 München

Tel: (089) 222030
Ellwanger Jürgen Dr. med.
Hautarzt Dermatologe München

Ottostr. 11
80333 München

Tel: (089) 55293670
Graefe, Claudia Dr. med.
Dermatologie in den Fünf Höfen

Salvatorstr. 3
80333 München

Tel: (089) 18932585
Kessler Bernd, Dr. med.
Praxisklinik Haut- und Venenleiden

Leopoldstr. 18
80802 München

Tel: (089) 326570040
Krieg Carolyn Dr. med.
Hautarzt Privatpraxis München

Sendlinger Str. 52
80331 München

Tel: (089) 89065670
Steinbrecher Eva Dr. med.
Hautarzt München Bogenhausen

Effnerstr. 41
81925 München

Tel: (089) 56825405

 

Patienten helfen Patienten mit Bewertungen der Dermatologen

Hautarzt als Dermatologe in MünchenHilfreich sind ebenfalls die Patientenbewertungen, die zu den einzelnen Ärzten abgegeben werden. Hier kann sich der neue Patient einen ersten Eindruck verschaffen. Bewertet werden einzelne Kriterien wie Wartezeiten, Freundlichkeit, Behandlung, Aufklärung, Praxisausstattung etc. Die Einzelnoten werden zu einer Gesamtnote zusammengefasst und geben so ein recht aufschlussreiches Ergebnis. Darüber hinaus können auch persönliche Kommentare abgegeben werden.

Wer Kontakt zum Facharzt aufnehmen möchte, kann auch hier ein Ärzteportal konsultieren. Einige Praxen bieten sogar die Möglichkeit der Terminvereinbarung über das Internet und heißen so neue Patienten gerne willkommen, andere geben ihre Daten wie Adresse und Telefonnummer an – hier die Vorwahl für München (089) nicht vergessen.

Was leistet ein Dermatologe?

Dermatologe München suchen

Dermatologie ist das medizinische Fachgebiet, das sich mit der Haut beschäftigt. Dazu zählen alle Hauterkrankungen, Ekzeme, Tumore etc. Spezialgebiete umfassen weiter die Allergologie, die Phlebologie (Gefäßerkrankungen), operative Dermatologie sowie die Venerologie (Geschlechtskrankheiten) und die Kosmetikbehandlung. Die Facharztausbildung zum Dermatologen dauert – nach Beendigung des regulären Medizinstudiums – weitere 60 Monate.

Dermatologe kümmert sich um Ihre Haut - fühlen Sie sich dadurch besser

Von der einfachen Akne bis hin zum Hautkrebs kümmert sich der Dermatologe um die Hautgesundheit. Dazu gehören jedoch nicht nur die Behandlung von akuten und schweren Krankheiten, sondern auch Pflegehinweise bei empfindlicher Haut, die Beratung bei Allergien, verschiedene kosmetische Behandlungen und die Verkaufsberatung in Sachen medizinischer Kosmetik. Natürlich bietet nicht jeder Hautarzt das gleiche Leistungsspektrum, daher ist es äußerst sinnvoll, sich im Vorfeld die geeignete Praxis zu suchen, die genau den Bedarf des Patienten abdeckt.

Was leisten die gesetzlichen Krankenkassen?

Krankenversicherung Dermatologen BehandlungEs scheint, dass der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen immer weiter schrumpft. Auch im Bereich der Hautgesundheit gibt es viele Leistungen, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden. Aus diesem Grund bieten Dermatologen individuelle Gesundheitsleistungen, IGel, an, wofür Patienten allerdings selbst in die Tasche greifen müssen. Betrifft dies rein kosmetische Eingriffe, ist das sicherlich nachvollziehbar, nicht jedoch wenn es um grundlegende Vorsorgemaßnahmen geht.

Die Krankenkassen übernehmen wenige Leistungskosten eines Dermatologen

Was kostet die Behandlung eines Dermatologen?So haben Patienten ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs. Das Problem dabei: die GKV übernimmt nur die Kosten für die Untersuchung, die der Hautarzt mit bloßem Auge durchführt. Möchte er sich ein Muttermal oder eine andere Hautveränderung etwas genauer ansehen und greift daher zum Dermatoskop (beleuchtete Lupe), ist das bereits keine Leistung der GKV mehr. Und das, obwohl durch diese einfache Untersuchung bösartige Hauttumore gut erkannt und eine Ausbreitung verhindert werden könnte. Patienten, die also eine umfassende und zweifelsfreie Diagnostik in Sachen Krebsvorsorge wünschen, werden separat zur Kasse gebeten.

Patienten werden mehr und mehr zur Kasse gebeten

Um dieses Thema ist ein heftiger Disput entbrannt, der wohl nicht so schnell beigelegt werden kann. Der MDS (Medizinische Dienst der Krankenkassen) argumentiert, die Untersuchung per Dermatoskop sei bereits mit der Grundpauschale abgegolten, der BVDD (Berufsverband der Dermatologen) dagegen sagt, der Einsatz des Dermatoskops sei im Leistungskatalog der GKV überhaupt nicht enthalten. Daher müssten diese Untersuchungen extra zu Lasten des Patienten abgerechnet werden, da Ärzte keine Leistung ohne Bezahlung erbringen dürfen. Zwischen den Stühlen stehen – wie so oft – die Patienten, die sich überlegen müssen, wie viel ihnen ihre Gesundheit wert ist.

Lassen Sie sich beraten von einem Dermatologen Ihres Vertrauens

Die Frage wurde dem EMB-Bewertungsausschuss vorgelegt. Hier treffen sich Vertreter der Kassenärztlichen Bundesvereinigung des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenkassen und schaffen es hoffentlich zeitnah, eine sinnvolle Lösung zum Wohle der Patienten und ihrer Gesundheit zu treffen.